Schloss von Butrón Bilbao Castillo de Butrón in Bilbao

Das Schloss von Butrón entstand bereits im Mittelalter. Ein märchenhaftes Schloss wie aus dem Bilderbuch oder einem Walt-Disney-Film stellt das Schloss von Butrón dar. Das faszinierende Bauwerk entstand in der Mitte des 11. Jahrhunderts auf einem durch Wald umgebenen Hügel. Der Verlauf der nachfolgenden Jahrhunderte war durch kriegerische Auseinandersetzungen zwischen den Herren von Butrón und anderen Adelsfamilien gekennzeichnet. Dies führte zur erheblichen Beschädigung der Burg.

Spuren in Bayern

Die Spuren des heutigen Bauwerks führen nach Bayern. Für die heutige Gebäudestruktur und den Baustil sorgte im 19. Jahrhundert der Marquis von Cubas (Francisco de Cubas) mit einer Kernsanierung. Vorbild waren dabei zweifelsohne bayerische Schlösser mit ihren Lösungen für Türme, Zinnen, Giebel, Balkone und Fenster.

Insbesondere architektonische Designelemente von Schloss Neuschwanstein sind unübersehbar im Schloss von Butrón verkörpert. Dabei ist die Ausrichtung in vielen Bereichen mehr dekorativ als funktional.

Auffällig ist auch die Gestaltung des Burgumfeldes durch ansprechende exotische Bepflanzungen. Vor allem ausdrucksstarke Palmen sorgen für eine beeindruckende Kulisse. Das Anwesen wird von einem 35.000 Quadratmeter großen Park umgeben.

Castillo de Butrón aherrero | CC BY 2.0)

Mehr als "nur" ein Schloss

Das Schloss von Butrón verfügt über fünf Etagen, ein Zwischengeschoss und vier stattliche Türme. Der höchste Turm wird als Tower of Homage bezeichnet. Der beachtliche Durchmesser der Mauern beträgt über vier Meter und bildete den Garanten für den Fortbestand des Bauwerks über die Jahrhunderte. Im Innern befindet sich eine Rezeption für Besucher und Gäste, ein Wohnzimmer mit Kamin, eine Kapelle sowie ein Großraum zum Wohnen von ungefähr 200 Quadratmetern. Außerdem sind im Schloss von Butrón ein Innenhof, ein Lebensmittelgeschäft, ein wassergefüllter Pool, eine Bibliothek, zwei Bäder und ein Verlies vorhanden. Die verschiedenen Räume sind zweckmäßig und komfortabel mit Möbeln, Beleuchtung, Kochgelegenheit und Heizung ausgestattet. Ein Keller sowie ein Parkplatz stehen ebenso zur Verfügung. Das Schloss gilt als weltweit größte mittelalterliche Burg.

Heutige Nutzung

Eine Zeit lang diente ein Gastronomiebetrieb im Schloss mit mittelalterlichem Ambiente zur Durchführung von Shows. Im November 2005 wurde das Gebäude von INBISA gekauft. Nach der Versteigerung des Objektes ist ein öffentlicher Zugang des Privatbesitzes nicht mehr möglich. Es gilt außerdem nach den nationalen gesetzlichen Bestimmungen als historisches Erbe. Besichtigungen durch Touristen sind nur von außen möglich. Nichtsdestotrotz lohnt sich ein Besuch des Schlosses und bietet unter anderem als Fotomotiv eine tolle Kulisse.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten
Basilika Begoña

Auf einem kleinen Hügel im Zentrum der Stadt Bilbao liegt die Basilika Begoña. Sie ist die Heimat der Jungfrau Begoña, die als Schutzpatronin für die Stadt Bilbao und die Region Biskaya eine ganz besondere Bedeutung hat. Von de...

Nachtleben

Auf der Iberischen Halbinsel beginnt das Leben erst richtig nach Einbruch der Dunkelheit. So auch in „El Botxo“, wie die Einheimischen das quicklebendige Bilbao nennen. Wenn du die Stadt besuchtst, solltest du dir die vielfälti...

Industriemuseum

Das Industriemuseum Bilbao beschreibt eine Entwicklung, die Mitte des 19. Jahrhunderts ihren Ursprung nahm und als Prozess noch heute andauert. Das Museum macht die Geschichte einer Industrie, aber auch einer Landschaft erfahrb...