Jagiellonen Universität Krakau Die älteste Universität Polens

Jagiellonen Universität - Collegium Novum[ Jason Mientkiewicz | CC BY-SA 2.0)

Die Jagiellonen Universität wurde im Jahre 1364 gegründet. Kasimir der Große, zu damaliger Zeit König von Polen, eröffnete sie als Studium Generale in Krakau. Sie ist die älteste Universität in ganz Polen und erhielt 1817 ihren heutigen Namen. In ganz Mitteleuropa ist die Jagiellonen Universität die zweitälteste Universität überhaupt. Berühmte Persönlichkeiten haben dort studiert, so unter anderem der Astronom Nikolaus Kopernikus und Papst Johannes Paul der Zweite. Es handelt sich hierbei um eine staatliche Einrichtung die unter dem Motto "Mehr Verstand als Kraft!" ihre Studenten ausbildet.

Im 14. Jahrhundert war vor allem die weltliche Prägung durch Fakultäten wie Philosophie, Theologie, Medizin oder Rechtswissenschaften besonders gegeben. Das war für die damalige Zeit durchaus ungewöhnlich. In den Anfangsjahren wollte die Universität besonders viele Studenten anlocken, um an Bekanntheit zu gewinnen. Um auch armen Studierenden den Aufenthalt in Krakau zu ermöglichen, wurde neben der Universität ein Haus als Studentenwohnheim eingerichtet.

Alter Hof der Jagiellonen Universität
Alter Hof der Jagiellonen Universität Jennifer Boyer | CC BY 2.0)

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts musste die Universität einige Reformen durchmachen um sich neu zu positionieren. Die Lehranstalt sollte wieder wissenschaftliche Anerkennung erhalten, weshalb zum Beispiel die Lehrsprache von polnisch in Latein umgewandelt wurde. Neue, moderne Kliniken und verschiedenste Laboratorien sollten die Jagiellonen Universität ebenfalls wieder attraktiver für Studierende machen. Auch ein großer botanischer Garten wurde angelegt.

Im universitätseigenen Museum können besondere Ausstellungsstücke aus allen Jahren der Entstehung und Umrüstung der Jagiellonen Universität betrachtet werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit den Professorengarten zu besichtigen. Die historische Bibliothek, die frühere Mensa oder die Schatzkammer können bei Führungen durch die Universität bestaunt werden. Die Vorausbuchung eines Guides ist hier sehr zu empfehlen, da dieser viele interessante Informationen über die Universität weitergeben kann.

Collegium Novum
Collegium Novum mik Krakow | CC BY-SA 2.0)

Heute gibt es an der Universität circa 40 000 Studierende. Seit 2005 finden dort regelmäßig internationale Kongresse statt. Der Campus befindet sich etwa vier Kilometer südlich des Stadtkerns und somit in der Nähe des Krakauer Technologieparks. Das ist besonders vorteilhaft für die Forschung und Entwicklung. Außerdem werden heute viele Studiengänge in englischer Sprache angeboten, was die internationale Bedeutung der Universität stetig erhöht. Neben den historisch erhaltenen Gebäuden können heute natürlich auch die verschiedensten Neubauten betrachtet werden. Es gibt auch eine Monatszeitung die alle wichtigen und aktuellen Geschehnisse an der Universität publiziert.

Besonders beliebt ist die Sommerakademie, welche Teilnehmern aus aller Welt die polnische Sprache und Kultur nahe bringt. Hier gibt es seit Jahren viele Besucher aus den USA oder auch aus Deutschland. Besucher an der Jagiellonen Universität erwartet also eine kleine Zeitreise durch die Entstehung und Entwicklung der Bildung in Krakau.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten
Königsweg

Krakau hat viele interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Eine der ganz besonderen Highlights der Stadt aber ist der Königswe...

Wawel Schlossanlage & Kathedrale

Hoch oben, auf dem berühmten 26 Meter hohen Kalksteinhügel Wawel am südlichen Weichselufer, thront die im 14. Jahrhundert erric...

Jetzt buchen!

Marienkirche

Zweifellos eine der bedeutungsvollsten Attraktionen nicht nur in Krakau, sondern auch landesweit, ist die Marienkirche mit dem ...

Jetzt buchen!

Oskar Schindler Emaillefabrik

Die Oskar Schindler Emaillefabrik (polnisch: Fabryka Emalia Oskara Schindlera) befindet sich im jüdischen Viertel Krakaus Kazim...

Jetzt buchen!