Museum Pompidou Málaga Kunst erleben

Centro Pompidou[ Karen Bryan | CC BY-ND 2.0)

Wer einmal am Hafen von Málaga entlangschlendert, dem wird zwischen den Molen eins und zwei unwillkürlich ein zwölf Meter hoher, farbenprächtiger Würfel aus Glas ins Auge fallen. Dieses avantgardistische Kunstwerk, von der Bevölkerung liebevoll „El Cubo“ (Der Würfel) genannt, bietet dabei nicht nur von außen einen spektakulären Anblick, sondern beherbergt auch das Centre Pompidou – eines der lohnenswertesten Museen der ganzen Region.

Touren & Tickets

Ticket für das Centre Pompidou Málaga

Einen Tag gültiges Ticket für das Kunstmuseum Pompidou mit Schnelleinlass durch einen separaten Eingang.

Das Centre Pompidou ist der erste Ableger der gleichnamigen Museumsfamilie außerhalb Frankreichs und als solcher noch vergleichsweise jung. Das tut seiner Qualität und auch seinem Erfolg bei Besuchern aus dem In- und Ausland jedoch keinen Abbruch. So verzeichnete das Museum beispielsweise schon 5 Monate nach seiner Eröffnung, im März 2013, seinen hunderttausendsten Besucher. Kein Wunder – der große Bruder in Paris stiftete zahlreiche Kunstwerke weltberühmter Künstler für die Dauerausstellung des Centre Pompidous. Der moderne Stil, die malerische Lage und stetig wechselnde Wanderausstellungen tun ihr Übriges.

El Cubo bei Sonnenuntergang
El Cubo bei Sonnenuntergang

Wem also der Sinn nach Kunst und Kultur steht, der findet, nur einen kurzen Spaziergang von der Altstadt entfernt, im „El Cubo“ einen modernen Hotspot für Groß und Klein. Die Ausstellungen befinden sich dabei verteilt auf über 6000 Quadratmeter und zwei unterirdische Stockwerke. Und auch wer kein Kunstexperte ist, wird einige der hier ausgestellten Künstlernamen zweifellos erkennen. Die Dauerausstellung des Museums umfasst 90 Werke aus dem 20. und 21. Jahrhundert und beheimatet unter anderem Kunstwerke von Pablo Picasso, Frida Khalo, Francis Bacon, René Magritte und Marc Chagall. Doch längst nicht alles, was hier bewundert werden kann, ist gemalt – das Angebot wird auch von vielfältigen Skulpturen, Installationen und Kurzfilmen erweitert und abgerundet. Zusätzlich wird mit großem Aufwand eine zwei- bis dreimal jährlich wechselnde Wanderausstellung gezeigt, die stets einem spezifischen Thema oder Künstler gewidmet ist.

Ein Besuch lohnt sich also in jedem Fall – nicht nur an Regentagen. Auch der Zeitaufwand ist überschaubar. Da das Centre Pompidou eher auf Qualität als auf Quantität setzt, sind 60 bis 90 Minuten für einen Besuch völlig ausreichend. Auf Anfrage werden übrigens auch Führungen angeboten, die ungefähr eine Stunde dauern. Wer kein Spanisch spricht, braucht auf Hintergrundinformationen aber natürlich trotzdem nicht zu verzichten, denn Audioguides gibt es auch auf Deutsch. Ein weiterer Vorteil, insbesondere für junge Reisende und Familien: für alle unter 18 Jahren ist der Eintritt komplett kostenlos.

Wer also die zeitgenössische Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts zu schätzen weiß, zwischen Restaurants, Cafés und Altstadtbummel mal ein bisschen Abwechslung sucht oder einfach nur Ruhe und ein schönes Ambiente genießen möchte, der ist im Centre Pompidou bestens aufgehoben.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten
Hafen von Málaga

Der Puerto de Málaga ist einer der wichtigsten Häfen des Mittelmeerraumes und befindet sich nur wenige Minuten vom Stadtzentrum...

Jetzt buchen!

Strände in Málaga

Die Costa del Sol - Sonnenküste - hält was ihr Name verspricht. In und um Málaga findest Du malerische Sandstrände. Bei einem S...

Jetzt buchen!

Caminito del Rey

Der Caminito del Rey (deutsch: Königspfad) - Europas ehemals gefährlichster Wanderweg - ist ein mehrere Kilometer langer Klette...

Jetzt buchen!

Stierkampfarena

Neben Theatern und Museen besitzt Málaga darüber hinaus eine Stierkampfarena (Plaza de Toros de La Malagueta). Die Arena ist ei...

Jetzt buchen!