Museo de Bellas Artes Bilbao Zweitgrößte Kunstsammlung Spaniens

Samuel Negredo | CC BY 2.0)

Das Museo de Bellas Artes Bilbao geht auf eine über hundertjährige Geschichte zurück, in der es immer wieder erweitert und vergrößert wurde. Nach dem Prado in Madrid beherbergt es inzwischen die zweitgrößte Kunstsammlung Spaniens und ist zugleich die Heimat der weltweit größten Sammlung und Dokumentation zur baskischen Kunst. Seit seiner Gründung will das Museum dazu beitragen, die Stadt Bilbao zu einem bedeutenden Kulturmittelpunkt zu machen. Ein enger Kontakt zum Publikum und Verbindungen zu den Künstlern der Region bilden daher eine der wichtigsten Grundlagen des Museo de Bellas Artes Bilbao.

Die Geschichte des Museums

Die Wurzeln des Museo de Bellas Artes Bilbao liegen in dem 1908 gegründeten und 1914 eröffneten Museo de Bellas Artes und dem 1924 eröffneten Museo de Arte Moderno. Diese beiden Museen und Sammlungen wurden 1945 in einem neu errichteten, neoklassizistischen Gebäude vereinigt. Der Bau erwies sich aber bald als zu klein, weil das Museum neben seinen eigenen Kunsterwerbungen eine Reihe von Vermächtnissen und Sammlungen lokaler Einrichtungen, Künstler und Privatpersonen erhielt, die den Bestand vergrößerten.

Daher erbaute man in den sechziger Jahren ein zweites Gebäude als neuen Museumsteil. Es wurde im Stil der Architektur von Mies van der Rohe mit hohen, hellen Räumen für die moderne Kunst ausgestattet, im Jahr 1970 eröffnet und in den Folgejahren ausgebaut. Im Jahr 1996 begannen Erweiterungen und Modernisierungen beider Teile des Museo de Bellas Artes Bilbao. Die Neueröffnung in der heutigen Gestalt fand 2001 statt.

Museo de Bellas Artes Fred Romero | CC BY 2.0)

2008 wurde das einhundertjährige Bestehen des Museums gefeiert. Der Träger ist eine Stiftung, an der die baskische Regierung, der Kreisrat von Biskaya und der Stadtrat von Bilbao beteiligt sind.

Sammlung und Ausstellungen

Heutzutage beherbergt das Museo de Bellas Artes Bilbao über 10.000 Kunstwerke. Zu ihnen zählen rund 1500 Gemälde, 400 Skulpturen, über 6500 Arbeiten auf Papier und etwa 1000 Arbeiten aus dem Bereich des Kunsthandwerks. Nur ein Teil der Sammlung kann in der Dauerausstellung des Museo de Bellas Artes Bilbao präsentiert werden. Sie umfasst alle Kunstepochen seit dem Mittelalter und beginnt mit Romanik und Gotik. Es folgen Werke der Renaissance, des Manierismus, des Barock und Rokoko, des Klassizismus, der Romantik, des Realismus, des Impressionismus, der Moderne sowie Sonderbereiche für die baskische Kunst.

Zu den besonderen Höhepunkten der Sammlung zählen die Bilder spanischer Maler aus dem 13. bis 17. Jahrhundert mit Meisterwerken von El Greco und Goya, Bilder der flämischen Malerei aus dem 15. bis 17. Jahrhundert und Werke von Künstlern der Moderne wie Gauguin, Ensor, Delaunay und Bacon. Zusätzlich zu der Dauerausstellung bietet das Museo de Bellas Artes Bilbao ständig ein umfangreiches Programm von Wechselausstellungen an.

Bibliothek und Archiv

Neben seiner Rolle als Ausstellungsort versteht sich das Museum auch als Zentrum kunstgeschichtlicher Forschung vor allem auf dem Gebiet der baskischen Kunst. Die umfangreiche Bibliothek mit über 34.000 Monographien, mehr als 300 Zeitschriften und rund 35.000 Broschüren und Kataloge steht auch Besuchern zur Verfügung. Im Archiv befindet sich außerdem eine umfangreiche Sammlung von Dokumenten und Nachlässen baskischer Künstler.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten
Schloss von Butrón

Das Schloss von Butrón entstand bereits im Mittelalter. Ein märchenhaftes Schloss wie aus dem Bilderbuch oder einem Walt-Disney-Film stellt das Schloss von Butrón dar. Das faszinierende Bauwerk entstand in der Mitte des 11. Jah...

Brücke Zubizuri

Die Brücke Zubizuri gehört zu Bilbaos bedeutendsten Sehenswürdigkeiten. Der Name des Bauwerks stammt aus der baskischen Sprache und bedeutet "weiße Brücke". In der Tat fällt die Brücke, die den Fluss Nervión überspannt, durch i...

Basilika Begoña

Auf einem kleinen Hügel im Zentrum der Stadt Bilbao liegt die Basilika Begoña. Sie ist die Heimat der Jungfrau Begoña, die als Schutzpatronin für die Stadt Bilbao und die Region Biskaya eine ganz besondere Bedeutung hat. Von de...