Glasnevin Cemetery Dublin Der größte und wichtigste Friedhof Irlands

Glasnevin Grabsteine

Glasnevin ist der größte und wichtigste Friedhof Irlands und wurde vom irischen Freiheitskämpfer Daniel O´Connell gegründet. Er ist der ideale Ort, wenn Du tief in die Geschichte Irlands eindringen möchtest und ist eine der Hauptattraktionen von Dublin.

Friedhof & Museum

Der 1832 errichtete Friedhof liegt im nördlichen Stadtteil Glasnevin und galt ursprünglich der katholischen Bevölkerung, die bis dato keine eigenen Friedhöfe zum Begraben ihrer Verstorben hatten. Bis heute finden auf ihm Beisetzungen statt. Offiziell trägt er den Namen Prospect Cemetery.

Wer den Friedhof und das sich anschließende Museum besucht, kann besonders tief in die Geschichte Irlands und die Bemühungen um die Unabhängigkeit eintauchen. Insgesamt wurden auf diesem Friedhof inzwischen mehr als 1,5 Millionen Einwohner, das heißt also weitmehr als heute in Dublin leben, bestattet. Darunter befinden sich auch viele berühmte Persönlichkeiten, wie u.a. der Nationalheld Daniel O´Connell selbst. Er kämpfte nicht nur für die Unabhängigkeit Irlands, sondern schaffte auch den ersten Friedhof, auf dem Katholiken entsprechend ihres Glaubens und ihren Sitten bestattet werden konnten. Das Museum hat täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr (Oktober bis März) bzw. bis 18:00 Uhr (April bis September) geöffnet.

Glasnevin Cementary
Glasnevin Cementary

Führungen

Ein Besuch des Glasnevin Cemetery ist ein lohnenswertes Ziel für deinen Städtetrip und bildet einen guten Kontrast zum Trubel der in Dublin herrscht. Der Friedhof kann kostenlos besichtigt werden. Das riesige Areal lädt zu einem Spaziergang und zum Genießen der Ruhe ein. Die vielen Gräber mit ihren teils gigantischen, massiven Grabsteinen und die keltischen Kreuze sind wirklich beeindruckend und machen neugierig mehr zu erfahren. Um möglichst viel vom Friedhof und den damit verbundenen geschichtlichen Hintergründen zu erfahren, solltest Du bei deinem Besuch eine Führung buchen. Sie dauert rund ein bis zwei Stunden und erzählt spannende Geschichten von den Totengräbern, Grabräubern und den Weltkriegen. Es werden Touren mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten, die allesamt von engagierten und sachkundigen Freiwilligen durchgeführt werden. Eine angemessene Portion Humor kommt auch nicht zu kurz. Führungen werden allerdings ausschließlich in englischer Sprache angeboten. Um der Tour inhaltlich folgen zu können, ist es übrigens von Vorteil, wenn Du bereits über ein wenig Hintergrundwissen über die Geschichte Irlands und ihre Freiheitskämpfer besitzt. Falls Du übrigens selbst dort bestattet werden möchtest, solltest Du dich sputen. In spätestens 30 Jahren werden alle Plätze "vergeben" sein.

The O´Connell Tower

Der O´Connell Turm wurde in Gedenken an den irischen Nationalhelden Daniel O´Connell errichtet. Am Fuß des Rundturms liegt seine Krypta. Die Bauzeit des Turms betrug fast 1 1/2 Jahre und begann im Jahre 1854. In dem 51 Meter hohen Turm befindet sich das Tower-Café, in dem täglich frisch zubereitete Salata, Sandwiches, Kuchen und Scones serviert werden.

Wer mag kann im Anschluss an den Friedhofsbesuch den Pub "Kavanagh’s“ am Prospect Square aufsuchen, der sich direkt neben dem Friedhof befindet. Er wird liebevoll auch „The Gravedigger’s“ genannt, da die Totengräber sich nach getaner Arbeit hier eintrafen und ist ein alter, urgemütlicher Pub.

Der Besuch des etwas außerhalb von Dublin gelegenen Friedhofs lässt sich übrigens gut mit einem Besuch des angrenzenden Botanischen Gartens kombinieren.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten
© Bild Txapulín | CC BY 2.0
Pub Brazen Head

Das "Brazen Head" gilt als der älteste Pub Dublins und ist ein wahrer Besuchermagnet. Er befindet sich am Merchant's Quay in der Bridge Street und ist Kultkneipe für Touristen und beliebter Ort für Einheimische zugleich. Wenn D...

Phoenix Park

Die größte Parkanlage Dublins befindet sich nordwestlich des Stadtkerns. Innerhalb des stadtteilgroßen Parks befindet sich u.a. die Residenzen des irischen Präsidenten sowie die des US-Botschafters. Beheimatet sind aber auch ei...

Christ Church Cathedral

Eine weitere sehenswerte Kathedrale Dublins ist die Christ Church Cathedral, die sich sich ganz in der Nähe von Temple Bar befindet. Sie gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Bei einer Besichtigung solltest D...