Temple Bar Dublin Dublins Vergnügungsviertel

Du hast sicherlich bereits mehrfach von Dublins Vergnügungsviertel gehört. Mehrere traditionelle und neuere Pubs reihen sich aneinander. Hier ist an jedem Tag der Woche etwas los. Das Stadtviertel Temple Bar liegt am Südufer des Flusses Liffey inmitten des Zentrums und ist eine der Top-Attraktionen von Dublin.

Kultur- und Vergnügungsviertel

Wer nach Dublin reist, kommt nicht an der Partymeile Temple Bar vorbei, die sich zwischen Liffey und Dame Street befindet. Charakteristisch sind die vielen kopfsteingepflasterten Straßen und kleinen Gässchen, in der ein Pub nach dem anderen beheimatet ist. Hier tobt wahrlich das Leben. Es ist sicherlich auch einer der besten Orten Dublins, um irische Volksmusik zu erleben. Genieße die Straßenkünstler, die typischen, bunten Fassaden der Pubs und komme mit den Einheimischen bei einem leckeren Guiness oder Cider ins Gespräch. Du wirst feststellen, dass den Iren nicht umsonst ein guter Ruf in Sachen Gastfreundlichkeit vorauseilt. Da dieses Viertel für viele Touristen das Wahrzeichen Dublins ist, wirst Du beim Schlendern durch die Gegenden alle möglichen Sprachen hören. Falls Du hungrig bist, findest du hier genügend Restaurants und Schnellimbisse internationaler Küchen, um einzukehren. Zwei Tipps: Das „Old Storehouse“ mitten im Zentrum ist ein gemütliches einheimisches Restaurant mit Livemusik an drei Abenden der Woche. Du solltest hier unbedingt einmal das deftige „Beef and Guiness Stew“ probieren. Im Oliver St. John Gogarty's Pub spielen von früh bis spät klassische irische Bands.

Temple Bar - Kulturviertel von Dublin Nico Kaiser | CC BY 2.0)

Neben unzähligen Pubs und Restaurants findest Du hier aber auch etliche Souvenirgeschäfte, Kunstgalerien, kleine Theater, das Hard Rock Café von Dublin sowie das Irish Film Institute, das Project Arts Center und das National Photographic Archive und DESIGNyard. Das ganze Jahr über finden hier im Stadtviertel unterschiedliche Veranstaltungen statt. Besonders beliebt ist "Temple Bar Trad Festival", das jedes Jahr Ende Januar stattfindet und viele bekannte irische Folk-Künstler auf die dortige Bühne zieht.

Tipp zur Erkundung des Viertels: Während die Vormittage eher ruhig und gemütlich sind, füllt sich der Ort um den frühen Nachmittag herum zusehends mit Besuchern. Dann kann es hier ganz schön laut und gesellig zugehen. Wenn du das Viertel erst einmal in aller Ruhe erkunden möchtest, empfiehlt es sich also am Morgen oder vormittags vorbeizuschauen.

Geschichtliche Hintergründe

Der Stadtteil Temple Bar war schon unter den Wikingern beliebt, die sich im 8. Jahrhundert hier niederließen. Im 17. Jahrhundert richtete sich der britische Diplomat und Dekan des Trinity College Sir William Temple ein Haus inklusive Gartenanlage ein und lebte mit seiner Familie fortan hier. Die Benennung des Viertels nach der Familie Temple ist eine mögliche Herleitung der Namensherkunft. Eine weitere mögliche Erklärung ist, dass das Temple Viertel von London als Vorbild gedient und den Namen hiervon bezogen haben könnte. Bis in die 1980er Jahren genoss das dato heruntergenommene Viertel keinen sonderlichen guten Ruf. Es gab Pläne den Stadtteil abzureißen und einen Busbahnhof zu errichten. Glücklicherweise wurde jedoch beschlossen, die Altstadt und ihr einzigartiges Flair zu erhalten und zu einem Kultur- und Gastronomieviertel wieder zu beleben.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten
© Bild Txapulín | CC BY 2.0
Pub Brazen Head

Das "Brazen Head" gilt als der älteste Pub Dublins und ist ein wahrer Besuchermagnet. Er befindet sich am Merchant's Quay in der Bridge Street und ist Kultkneipe für Touristen und beliebter Ort für Einheimische zugleich. Wenn D...

Teeling Distillery

Die im Jahre 2015 gegründete Whiskeybrennerei Teeling Distillery befindet sich am Newmarket und kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Obwohl sie erst wenige Jahre alt ist, hat sich die Brennerei zu einem wahren Besuch...

Christ Church Cathedral

Eine weitere sehenswerte Kathedrale Dublins ist die Christ Church Cathedral, die sich sich ganz in der Nähe von Temple Bar befindet. Sie gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Bei einer Besichtigung solltest D...