Kanal in Gent

Gent Zwischen Mittelalter und Moderne

Die viertgrößte Stadt Belgiens lockt mit zahlreichen historischen Gebäuden, die von der einstigen Bedeutung und Größe der Stadt erzählen. Hier erlebt man eine Zeitreise ins Mittelalter, ohne dass Gent den Sprung ins 21. Jahrhundert verpasst hätte. Neben der Architektur überzeugt Gent mit einem vielfältigen kulturellen Leben, das für alle Altersstufen etwas zu bieten hat.

map Land
Belgien
chat_bubble Sprache
Niederländisch, Französisch, Deutsch
people Einwohner
260.340
money Währung
Euro

Sehenswürdigkeiten in Gent

Die Liste der Sehenswürdigkeiten ist aufgrund der ereignisreichen Geschichte der Stadt und dem teils immensen Wohlstand, der hier herrschte, wirklich lang. Zu den Must-Sees gehören die im Folgenden aufgeführten Sehenswürdigkeiten.

Burg Gravensteen (deutsch: Grafenstein)

Die frühere Burg der Grafen von Flandern ist die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit von Gent. Sie befindet sich am Leiufer im Zentrum der Stadt und ist eine der größten Wasserburgen Europas.

Burg Gravensteen
Burg Gravensteen

Schon um 870 wurde sie errichtet und hat einige Wirrungen miterlebt. Heute ist die Burg ganzjährig zu besichtigen, mit einem Waffenmuseum in ihrem Inneren und weiteren Exponaten aus dem Bereich Folter und Gerichtswesen. Sehr praktisch für Besucher ist ihre Lage mitten in der Stadt Gent.

Blick von Burg Gravensteen
Blick von Burg Gravensteen Ed Webster | CC BY 2.0)

St.-Bavo-Kathedrale

Auch diese Kathedrale ist in der Innenstadt zu finden. Sie wurde im Jahr 942 eingeweiht und prägt mit ihrem hohen Turm im romanischen Stil weite Teil der Skyline von Gent.

St.-Bavo-Kathedrale
St.-Bavo-Kathedrale

Viele bis zu 1000 Jahre alte religiöse Kunstwerke sind in der St.-Bavo-Kathedrale (niederländisch:Sint-Baafskathedraal) ausgestellt. Ferner ist die aus dem 17. Jahrhundert stammende Orgel international bekannt.

Kirchenfenster der St.-Bavo-Kathedrale
Kirchenfenster der St.-Bavo-Kathedrale Dimitris Kamaras | CC BY 2.0)

Sint-Niklaaskerk

Eine weitere spannende Kirche in Gent ist die Sint-Niklaaskerk, die Anfang des 13. Jahrhunderts errichtet wurde. Im 20. Jahrhundert wurde sie gleich mehrfach aufwendig renoviert, sodass sich auch in ihrem Falle ein Besuch lohnt. Auch sie prägt den Eindruck der Stadt stark. Ihre Orgel zählt zu den bedeutendsten romantischen Orgeln in ganz Belgien.

Sint-Niklaaskerk
Sint-Niklaaskerk

Graslei

Bei Deinem Besuch von Gent darfst du dir keinesfalls das Graslei, das Ufer der Lei inmitten der Stadt, entgehen lassen. Hier haben sich schon vor Jahrhunderten etliche Gebäude angesiedelt, frühere Kaufmannshäuser, die inzwischen Lokale und Restaurants sowie vor allem Cafés beherbergen.

Gent
Gent

Hier kann man wunderbar in der Sonne sitzen, dem beruhigenden Plätschern der Lei lauschen und sich einen Kaffee oder ein Stück Kuchen gönnen. Heute gilt die Graslei sowohl als touristisches als auch kulturelles Zentrum der Stadt Gent.

Korenmarkt

Bei der Aussprache ist das "n" im Namen des zentralen Marktplatzes in Gent stumm. Ihn kann man mit Fug und Recht als den zentralen Ort der Stadt charakterisieren, den man bei einem Aufenthalt in Gent auf keinen Fall verpassen darf.

Korenmarkt
Korenmarkt

Gesäumt von zahlreichen historischen Gebäuden, spielt sich hier auf den Terrassen der Restaurants das Leben ab. Natürlich ist der Korenmarkt (deutsch: Kornmarkt) auch stark touristisch geprägt, aber das tut seinem einladenden, einfach warmen Charakter keinen Abbruch. Der Korenmarkt ist ein Muss bei einem Trip nach Gent.

Alte Post am Korenmarkt
Alte Post am Korenmarkt

Wann ist die beste Reisezeit für Gent?

Durch seine Nähe zur Nordsee herrscht in Gent ganzjährig maritimes Klima. Es ist selten unter Null Grad und auch sehr selten heißer als 30° C. Als bester Monat für eine Reise nach Gent wird gemeinhin der September angesehen. Im Dezember, Januar und Februar sollte man mit unbeständigem Wetter rechnen. Zwar ist es nicht sonderlich kalt für diese Jahreszeit, es regnet und stürmt aber recht häufig. Insofern ist ein Trip nach Gent am ehesten in den Sommermonaten, im Besonderen im September, zu empfehlen.

Welche kulinarischen Besonderheiten gibt es in Gent?

Die Stadt ist bekannt für eine ganze Reihe von Speisen, die es hier in besonderer Qualität zu schmecken gibt. Dazu zählen u. a. die folgenden Köstlichkeiten: Waterzooi, ein Eintopf der flämischen Küche, gilt als flämische Nationalspeise und ist besonders in der Stadt Gent häufig zu finden.

Waterzooi

Ein weiteres beliebtes und traditionelles Eintopfgericht ist Hutsepot. Stoverij ist ein klassischer Schmorrfleisch-Eintopf hergestellt aus Möhren, Mandeln, braunem Zucker und Bier.

Stoverij
Stoverij belgianchocolate | CC BY 2.0)

Zum Dessert gibt es Mandelbrot, Kletskoppen (Mandelkekse) oder die kegelförmigen Cuberdons, die es in den verschiedensten Farben und Geschmacksrichtungen gibt. Die häufig rötlich-violette Farbe verdankt die belgische Süßigkeit dem enthaltenen Himbeergelee.

Cuberdons
Cuberdons Francesca Cappa | CC BY 2.0)

Genauso zählen natürlich diverse Biere zu den Dingen, die man in Gent genießen kann. Das bekannteste von ihnen ist das Genter Tripel. Aber es gibt noch unüberschaubar viele weitere einheimische Biersorten.

Welche Hotels und Stadtteile eignen sich für einen Städtetrip?

Wichtigster Stadtteil für Besucher ist jener Teil, der in "De Kuip" liegt. Hier befinden sich die meisten alten Gebäude, ist dies doch einst der ursprüngliche Kern von Gent gewesen. Angesichts der großen Geschichtsträchtigkeit der Stadt ist man auch auf eine große Zahl an Besuchern eingerichtet.

Sint-Veerleplein
Sint-Veerleplein Naval S | CC BY 2.0)

Zahlreiche Hotels ermöglichen die Übernachtung mitten im Stadtkern. Hierzu zählen unter anderem das Hotel Marriott, das Hotel Gravensteen oder das Ghent-River-Hotel. Weiterhin befinden sich dort das 1898 The Post und das Hotel Onderbergen.

Häuserfassaden
Häuserfassaden Dmitry Dzhus | CC BY 2.0)

Welche Besonderheiten gibt es in Gent?

Eine wirklich bemerkenswerte Besonderheit hat Gent für seine Bürger, allerdings nicht verpflichtend, eingeführt. Jeden Donnerstag ist in Gent vegetarischer Tag. Nicht zuletzt deshalb verfügt Gent über die höchste Dichte an vegetarischen Restaurants pro Einwohner in Belgien.

Fast alle historischen Gebäude werden bis tief in die Nacht angestrahlt. So kann man sich auch nach Sonnenuntergang noch an den historischen Kulissen der Stadt erfreuen.

Gent bei Nacht
Gent bei Nacht Naval S | CC BY 2.0)

Sich selbst nennen die Einwohner von Gent übrigens "Stropkes", die Kurzform von "Stroppendragers". Ein Umstand, der auf Kaiser Karl V. zurückgeht. Dieser ließ rebellische Bürger von Gent zu seiner Zeit vor ihm um Gnade winseln - mit einer Schlinge, eben einem Stroppen um den Hals.

Wie komme ich vom Flughafen in die Stadt?

Der Flughafen Brüssel in Brüssel-Zaventem ist rund 45 Minuten Zugfahrt entfernt. Praktischerweise wird Gent tagsüber viermal stündlich mit dem Flughafen verbunden, sodass man nie länger als 15 Minuten auf die nächste Gelegenheit, per Zug nach Gent zu reisen, warten muss. Es befindet sich auch extra ein eigener Bahnhof im Flughafen Brüssel, der die direkte Weiterfahrt zum Endziel Gent problemlos ermöglicht.

Mit dem Auto, natürlich gibt es am Flughafen Brüssel-Zaventem auch Mietwagen zu mieten, würde man bei guter Verkehrslage etwas weniger als eine Stunde benötigen.

Blick über Gent vom Genter Belfried
Blick über Gent vom Genter Belfried Paul Arps | CC BY 2.0)

Parken ist in Gent trotz der Enge in der Stadt gut möglich. Nicht weniger als 12 verschiedene Parkhäuser in Zentrumsnähe bieten insgesamt 6.000 zahlungspflichtige Parkplätze an. Diese Parkhäuser sind in der Regel 24h am Tag geöffnet. Ihre Nutzung ist aber auch dringend empfohlen. Weite Teile der Innenstadt wurden zur Fußgängerzone deklariert, in der Parken verboten ist.

Ein weiterer Flughafen in der Umgebung findet sich in Charleroi, von dem aus ebenfalls mehrfach täglich ein Shuttle Gent in rund 70 Minuten anbindet.

Fortbewegung in der Stadt

Praktischerweise ist fast die gesamte Innenstadt zur Fußgängerzone erklärt worden. Zudem sind die meisten der relevanten Sehenswürdigkeiten im Zentrum zu finden. Insofern lohnt es sich wirklich, Gents Zentrum zu Fuß zu erkunden und man benötigt weder Pkw noch ÖPNV.

Gent zu Fuß erkunden
Gent zu Fuß erkunden

Sollte man aber etwas weiter in die äußeren Bezirke der Stadt gelangen möchten, so stellt dies mittels des sehr gut ausgebauten ÖPNV-Netzes in Gent kein Problem dar.

Weitere interessante Städte
Frankreich Nantes Nantes

Nantes ist eine atemberaubende Stadt, die so viele Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse zu...

mehr zu Nantes
Österreich Salzburg Salzburg

Salzburg ist bekannt für den weltberühmten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und natü...

mehr zu Salzburg
Spanien Mijas Mijas

Mijas ist eine von Pinienbäumen umrandete Stadt der Region Andalusiens und hat rund 77....

mehr zu Mijas
Tschechien Karlsbad Karlsbad

Karlsbad zählt zu den traditionsreichsten und prächtigsten Kurorten der Welt. Zu Füßen ...

mehr zu Karlsbad