Torre de Belém

Lissabon Hauptstadt Portugals

Die Hauptstadt Portugals unterscheidet sich von anderen europäischen Großstädten. Trotz der geselligen Lebhaftigkeit ticken die Uhren an der hügeligen Hafenstadt anders. Die Anzahl der Touristen steigt von Jahr zu Jahr. Lissabon wird unter Urlaubern immer beliebter. Und doch hat die Stadt ihren einzigartigen Charakter nicht verloren. in Lissabon erwartet euch nicht nur ein strahlend sonniges Wetter und eine köstliche portugiesische Küche, sondern ebenso die traditionsreiche Geschichte Portugals.

map Land
Portugal
chat_bubble Sprache
Portugiesisch
people Einwohner
504.710
money Währung
Euro

Sehenswürdigkeiten in Lissabon

Belém

Das frühere Hafengebiet Belém ist atemberaubend: Prachtvolle Gebäude, herrlich große Gärten und Parkanlagen und der fabelhafte Blick auf den Fluss Tejo. Außerdem gibt es in dieser Gegend eine Menge Lissaboner Sehenswürdigkeiten zu sehen. Das wunderschöne Torre de Belém ist das Wahrzeichen Lissabons und so gut wie immer überfüllt, weil es ein beliebtes Ausflugs- und Fotomotivziel ist. Nicht weit entfernt befinden sich das Denkmal Padrão dos Descobrimentos, eine Hommage an Seefahrer und Entdecker. In Belem befindet sich auch das imposante und große Kloster Mosteiro dos Jerónimos, das in der Spätgotik entstand und zugleich auch ein archäologisches Museum beherbergt.

Ponte 25 de Abril, Cristo Rei

Sehenswert ist auch die rund 3 Kilometer lange Hängebrücke Ponte 25 de Abril, die über den Tejo führt und ein wenig an das Wahrzeichen San Franziskos erinnert. Der Brücke und der Stadt Lissabon zugewandt ist die 28 Meter hohe Christus-Statue Cristo Rei. Sie befindet sich in der Stadt Almada und bietet aufgrund ihrer Höhe eine fabelhafte Aussicht auf Lissabon.

Alfama

Der alte Stadtteil Alfama ist eine lebhafte Nachbarschaft. Bis heute hat sie nichts von ihrem authentischen Charme verloren. Echte Lissaboner sind hier anzutreffen: Viele Miradouros, zu Deutsch Aussichtspunkte, gibt es ebenfalls in Alfama. Zu empfehlen ist das Miradouro da Nossa Senhora do Monte mit seinem erstklassigen Panoramablick auf den östlichen und südwestlichen Teil der Stadt. Die Straßen und malerischen Gassen wirken für Fremde oft wie ein Labyrinth.

Ein Geheimtipp ist der zweimal im Monat stattfindende Flohmarkt von Feira da Ladra.

Castelo de São Jorge

Eine weitere Sehenswürdigkeit befindet sich auf dem höchsten Hügel von Lissabon. Dort steht die antike Burgruine Castelo de São Jorge. Von dort oben hat man in alle Richtungen einen atemberaubenden Blick über Lissabon.

Praça do Comércio

Eines der größten Plätze in Europa liegt in der Innenstadt von Lissabon: der Praça do Comércio. Früher war dies der Ort, an dem die Produkte und Waren aus den Kolonien gebracht wurden, um mit ihnen zu handeln.

Elevador de Santa Justa

Eine Besonderheit, die man zumindest von außen bewundert haben sollte, stellt der Elevador de Santa Justa dar. Der 34 Meter hohe Personenaufzug steht im Zentrum von Lissabon und verbindet den Stadtteil Baixa mit dem höher gelegenenen Stadtteil Chiado. Wer in den Genuss einer Fahrt kommen möchte, muss jedoch sehr lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Schnell und ohne Umwege kann man auch mit der Treppe in den jeweils anderen Stadtteil gelangen.

Elevador de Santa Justa
Elevador de Santa Justa

Wofür ist Lissabon berühmt?

Der Fado ist eine einzigartige Musikart aus Portugal und somit selbstverständlich auch Bestandteil der Lissaboner Kulturszene. Es ist eine Mischung aus bittersüßer Melancholie und dramatischer Volksmusik.

Statue eines Fado-Sängers
Statue eines Fado-Sängers

Einzigartig sind auch die sogenannten Azulejos, die man überall in der Stadt entdeckten kann.

Wann ist die beste Reisezeit für Lissabon?

Lissabon zu besuchen lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Portugal kann mit einem langen und heißen Sommer auftrumpfen. Der Herbst ist mild und die Winter feucht. Die Hochsaison ist dementsprechend von Mai bis September. Am belebtesten ist Lissabon im Juli und August. Auch in der Hauptstadt befinden sich in der warmen Jahreszeit viele Badetouristen, die Strandurlaub und Städtetrip miteinander kombinieren. Anfang Juni, während den Festas Santos Populares, herrscht in Lissabon reger Betrieb. Wer es ruhiger mag, sollte Lissabon im späten Frühling oder zum Herbstanfang besuchen.

Welche Hotels und Stadtteile eignen sich für einen Städtetrip?

Im Stadtkern befinden sich zahlreiche Hotels, die sich dank ihrer zentralen Lage für einen Städtetrip eignen. Im Stadtviertel Bairro Alto kann es in den Nachtstunden an den Wochenenden schon mal lauter werden und viele Urlauber vermeiden die Gebiete Martim Moniz und Anjos, da die Kriminalitätsrate dort höher ist. Die beste Wahl für ein Hotel und zum Ausgehen ist die sogenannte zentrale Achse (São Sebastião, Marquês, Avenida, Restauradores und Baixa), da sie als sicher gilt, belebt und allgemein beliebt ist. The 7 Hotel liegt im historischen Altkern von Lissabon und ist direkt am U-Bahnhof Baixa/Chiado, von wo du überall hin fahren kannst. Sehr zentral ist auch das Hostel We Love F in der Nähe des U-Bahnhof Rossio im Viertel Santa Maria Maior. Wenn du alleine reist eine tolle Option, denn du kannst in gemütlicher Atmosphäre in der Gemeinschaftsküche internationale Reisende kennenlernen.

Welche kulinarischen Besonderheiten gibt es in Lissabon?

Lokale Spezialitäten sind gegrillte Sardinen, frisch aus dem Atlantik. Die Sardinhas grelhadas sind sogar das Maskottchen für das einmonatige Festas-de-Lisboa im Juni. Bedingt durch die Nähe zum Ozean ist Fisch im Allgemeinen sehr beliebt. Kabeljau steht in unterschiedlichsten Variationen so gut wie überall auf der Karte. Die Eierpudding-Törtchen (Pasteis de Nata) sind in allen Bäckereien zu finden.

Pastel de Nata
Pastel de Nata

Welche Besonderheiten gibt es in Lissabon?

Taxifahrten können in Lissabon schnell teuer werden, denn nicht alle Fahrer und Unternehmen sind ehrlich und schlagen besonders bei Touristen betrügerische Kosten auf. Auch die sogenannten Tuk-Tuks sind von Einheimischen nicht gern gesehen. Die echten Lissaboner betrachten diese ausbeuterischen Betriebe mit Argwohn. Diese Transportmittel richten sich nur an Touristen und die Preise für eine Fahrt sind sehr teuer.

Wie komme ich vom Flughafen in die Stadt?

Der Flughafen Humberto Delgado ist in Portela, welches in der Tat nur sage und schreibe 7 Kilometer von der Innenstadt Lissabons entfernt liegt. Deshalb wirst du, ganz gleich welches Transportmittel du nutzt, sehr schnell an dein Ziel kommen. Die weitaus günstigste Fahrmöglichkeit ist die U-Bahn, die auch an den Flughafen angebunden ist. Eine einfache Fahrt kostet rund zwei Euro und dauert in der Regel 20 Minuten. Außerdem gibt es einige Buslinien, die vom Flughafen aus in verschiedene Gebiete von Lissabon fahren. Die Ticketpreise variieren von vier bis sechs Euro, jedoch ist die Mitnahme von Gepäck begrenzt und es dauert länger als mit der Metro oder dem Auto.

Fortbewegung in der Stadt

Das beste Mittel, um eine Stadt authentisch kennenlernen zu können, ist sich zu Fuß fortzubewegen. Lissabon ist zwar auf hügeligem Gelände erbaut worden, aber auf diese Weise könnt ihr am besten auf Schritt und Tritt die Highlights der Stadt auffinden. Die Straßenkunst der aufblühenden Graffitiszene werdet ihr so auf jeden Fall nicht verpassen. Um weitere Strecken zu überwinden bietet sich die Nutzung des öffentlichen Nachverkehrs an.

Es gibt neben Straßenbahnen und Bussen auch U-Bahn-Linien. Um die Busse, Trams, U-Bahnen und Züge mehrmals nutzen zu können, empfiehlt sich ein wiederverwendbares VivaViagem-Ticket, welches nur 50 Cent kostet. Diese kleinen Papierkarten können Reisende mit Geld aufladen und so einzelne Fahrten bezahlen. Weitere Optionen sind ein 24-Stunden-Multi-Transport-Pass. Dieser lohnt sich schon nach 3 Fahrten jeglicher Kombination.

Weitere interessante Städte
Belgien Antwerpen Antwerpen

Antwerpen wird ein besonderer, ein rauer Charme nachgesagt. Die jahrhundertealte Hafens...

mehr zu Antwerpen
Spanien Bilbao Bilbao

Bilbao ist eine industrielle Hafenstadt und die Hauptstadt der Provinz Bizkaya und eign...

mehr zu Bilbao
Spanien Marbella Marbella

Marbella liegt im Süden Spaniens an der Costa del Sol und zieht mit ihrem reizvollen Fl...

mehr zu Marbella
Italien Neapel Neapel

Neapel ist die drittgrößte Stadt Italiens und die Hauptstadt der Region Kampanien. Die ...

mehr zu Neapel