Das Baskische Museum Bilbao Die Geschichte des Baskenlandes

Mari (Maria Giovanna Colli) | CC BY 2.0)

Wer Bilbao besucht, sollte sich eine Besichtigung des Baskischen Museums Bilbao (Museo Vasco) nicht entgehen lassen. Denn dort kann man tief in die Geschichte des Baskenlandes eintauchen, um das baskische Volk besser kennen und verstehen zu lernen. Das Baskische Museum oder Museo Vasco liegt an der Plaza de Miguel Unamuno und damit unweit des Parque Extebarria.

Museum im Jesuitenkloser

Das Museum ist in den Pforten eines alten Klosters der Jesuiten beheimatet, wo es im Jahr 1921 eröffnet wurde. Es ist ein Museum für Archäologie, Völkerkunde und Geschichte und es demonstriert in anschaulicher Weise die Geschichte des Volkes der Basken und der von ihnen bewohnten Region. Es versteht sich auch ausdrücklich als ein Ort, an dem die baskische Geschichte bewahrt werden soll.

Dem Konflikt mit dem spanischen Mutterland und den Bestrebungen zur Unabhängigkeit von der spanischen Krone geht man hier nicht aus dem Weg, sondern man begegnet ihm überall.

Das Museum finanziert sich zum Teil aus öffentlichen Mitteln der Provinz und der Stadt Bilbao. Daneben existiert es von den Eintrittsgeldern, aber ihm ist auch ein Förderverein angegliedert.

Museo Vasco Fernando Jiménez | CC BY-ND 2.0)

Streben nach Unabhängigkeit

Im Erdgeschoss des Museums betritt der Besucher einen Saal, in dem alte Grabsteine und historische Wappen ausgestellt sind. Hier gibt es auch wechselnde Ausstellungen zu besichtigen und ein Museumsshop lockt mit Souvenirs aller Art. Im ersten Stock des wunderschönen Gebäudes wartet das erste Highlight der Besichtigung: Die Reproduktion des Crucero de Kurutziaga, eines beeindruckenden, geschnitzten Kreuzes aus dem 15. Jahrhundert, dessen Original in der Stadt Durango steht. Dieser erste Stock des Baskischen Museums widmet sich auch dem Bürgerkrieg, der in den Jahren zwischen 1968 und 1979 nicht nur Spanien, sondern die ganze Welt in Atem hielt. Es war die baskische Terrororganisation ETA, die zahlreiche Anschläge und Attentate verübte. Doch das baskische Volk entzog der ETA nach und nach die Unterstützung, so dass heute ein friedliches, autonomes Baskenland auf seine Besucher wartet.

Wundervolle, baskische Keramik

Doch den Besucher des Baskischen Museums Bilbao erwarten in den Stockwerken noch ganz andere Zeitzeugen, denn hier gibt es auch sakrale Kunst vieler Jahrhunderte zu bewundern. Auch das traditionelle, baskische Kunsthandwerk ist mit keramischen Erzeugnissen aus Porzellan und kunstvoll bestickten Stoffen hier zuhause. Antikes Mobiliar, Bücher, Fotos und Dokumente verschaffen einen tiefen Einblick in das vergangene und das gegenwärtige Leben der baskischen Bevölkerung. Da die Basken eine der ältesten Volksgruppen Europas sind und ihre Sprache mit keiner anderen auf der Welt verwandt ist, wird die Besichtigung des Baskischen Museums zu einem besonderen Höhepunkt einer jeden Sightseeingtour in Bilbao. Sie hilft dabei, das friedliche Streben einer besonderen Volksgruppe nach Anerkennung ein wenig besser zu verstehen zu lernen.

Die Region Biscaya als Modell

Im obersten Stockwerk des Baskischen Museums von Bilbao ist ein Modell der Region Biscaya aufgestellt. Dieses beeindruckende, dreidimensionale Modell wurde zwischen 1962 und 1970 erbaut. Dieses Modell ist 18 Meter lang und elf Meter breit, aber es ist nicht maßstabsgetreu. Das tut der Bewunderung allerdings keinen Abbruch, denn es ist ein beeindruckendes Abbild der wunderschönen Küstenregion. In diesem Stockwerk gibt es auch die ältesten Landkarten aller spanischen Hoheitsgebiete zu bewundern. Schließlich ist gleich daneben auch das historische Konsulat von Bilbao beheimatet, jener alten Stadt, die ein so wichtiger, europäischer Handelspartner im Mittelalter und in der Neuzeit war.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten
Guggenheim Museum

Das Guggenheim Museum Bilbao ist ein Museum für die Moderne Kunst in der spanischen Stadt Bilbao im Baskenland. Das Museum verfügt über eine Schaufläche von 11.000 m² auf diversen Etagen und zeigt darauf eine Dauerausstellung. ...

Museo de Bellas Artes

Das Museo de Bellas Artes Bilbao geht auf eine über hundertjährige Geschichte zurück, in der es immer wieder erweitert und vergrößert wurde. Nach dem Prado in Madrid beherbergt es inzwischen die zweitgrößte Kunstsammlung Spanie...

Sankt Jakobus-Kathedrale

Im historischen Altstadtviertel Casco Viejo steht die Catedral de Santiago (Sankt Jakobus-Kathedrale). Gewidmet ist sie dem Apostel Jakobus dem Älteren, dem Patron der Stadt. Der gotische Sakralbau ist das höchste und imposante...