Basilika di Santa Croce Florenz Die älteste gotische Kirche von Florenz

Basilica di Santa Croce

Die Basilika di Santa Croce wurde 1294 von Arnolfo di Cambio an der Stelle einer Franziskaner Kapelle erbaut und ist die älteste gotische Kirchen von Florenz. Sie beheimatet neben zahlreichen wertvollen Schätzen auch die Grabstätten von Berühmtheiten, wie Michelangelo oder Galileo Galilei.

Ruhestätte für große Persönlichkeiten

Die Basilika di Santa Croce (Kirche zum Heiligen Kreuz) besteht aus einem Mittel- und zwei Seitenschiffen. Gründer der Kirche soll kein geringerer als Franz von Assisi selbst gewesen sein, der sein Hab und Gut an die Bedürftigen spendete und als Wandermönch lebte. Sie wurde vom Architekten Arnolfo die Cambio entworfen.

In der Basilika sind viele Grabstätten von bekannten Persönlichkeiten. Im rechten Seitenschiff befindet sich das Grabmonument des Künstlers Michelangelo Buanarroti sowie die Grabstätte von Vittorio Alfiero. In der Nähe steht das Grabmal von Niccolo Machiavelli. Ein weiteres Grabmal, das sich wiederum im linken Seitenschiff befindet, ist die Grabstätte von Galileo Galilei. Eine weitere Persönlichkeit, die hier ihre letzte Ruhestätte gefunden hat, ist Leonardo DaVinci.

Unweit der Kirche befindet sich das gleichnamige Museum. Hierhin wurden nach den Überschwemmungen im Jahre 1966 Werke verlegt, die sich einst in der Kirche selbst befanden.

Basilika Santa Croce
Basilika Santa Croce

Dazu gehören zum Beispiel das Kruzifix (Crocefisso) von Cimabue, das stark beschädigt und nur zum Teil restauriert wurde. sowie die große, berühmte Bronzestatue von San Ludovico di Tolosa (Heiliger Ludwig von Toulouse).

Sehenswert ist auch die Pazzi-Kapelle (Cappella dei Pazzi), die von Filippo Brunelleschi, dem Architekten der Domkuppel, erbaut wurde und zu den wichtigsten Bauwerken der italienischen Renaissance gezählt werden darf. Auch der Kreuzhof des ehemaligen Klosters kann besichtigt werden.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten
© Bild hattiew | CC BY-ND 2.0
Campanile di Giotto

Der Campanile ist der Glockenturm des Doms von Florenz und ebenfalls prägend für das Stadtbild. Mit einer Höhe von 84 Metern erhebt sich der schmale Glockenturm über den Dächern der Altstadt. Mit dem Bau des Glockenturms wurde ...

Piazza della Signoria

Die Piazza della Signoria gehört zu den berühmtesten Plätzen in Italien und beherbergt zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Dazu zählen der prachtvolle Palazzo Vecchio, die Loggia dei Lanzi, der Neptunbrunnen, das Reiter-Denkmal von ...

© Bild HarshLight | CC BY 2.0
Palazzo Pitti

Der Palazzo Pitti ist mit über 200 Meter Länge der größte Palast von Florenz und wurde voraussichtlich im Jahr 1450 von Filippo Brunelleschi, dem Architekten der Florentiner Domkuppel, entworfen. Während er früher eine bedeuten...