Kilmainham Gaol Dublin Gefängnis für die Anführer des Osteraufstandes

Das ehemalige Gefängnis Kilmainham Gaol befindet sich im Stadtteil Kilmainham und war bis zu seiner Schließung im Jahre 1924 im Einsatz. Heutzutage ist es eine nationale Gedenkstätte für die unzähligen Hingerichteten.

Eine wahre Zeitreise

Das im gleichnamigen Stadtteil beheimatete Gefängnis wurde 1796 erröffnet und gehört - neben der General Post Office - zu einem der wichtigsten Orte des irischen Unabhängigkeitskampfes. Im Rahmen einer Führung erhältst Du nicht nur Einblicke in die katastrophalen Lebensbedingungen der damaligen Insassen, sondern auch in die Geschichte Irlands. Nahezu alle großen Anführer des Unabhängigkeitskampfes und des Osteraufstandes von 1916 saßen hier in Kilmainham Gaol ein und wurden zum Teil sogar hingerichtet. Der Besuch des Gefängnisses ermöglicht dir also eine wahre Zeitreise zurück ins 20. Jahrhundert.

Im Rahmen einer Führung kann auch der Exekutionshof besichtigt werden, auf dem nach dem Aufstand von 1916 etliche Anführer exekutiert wurden.

Im Jahre 1924 wurde das Gefängnis geschlossen. Es verfiel in den darauffolgenden Jahrzehnten stetig bis es 1960 schließlich als Museum wiedereröffnet wurde.

Kilmainhaim Gaol Gebäude

Tickets

Das Gefängnis kann ausschließlich im Rahmen einer Führung besucht werden. Führungen werden zudem ausschließlich in englischer Sprache abgehalten. Die Guides sind jedoch sehr bemüht, deutlich und verständlich zu sprechen. Da der Eintritt nur zu bestimmten Zeiten möglich ist, solltest Du Tickets im Vorhinein reservieren. So kannst du lange Wartezeiten vermeiden und dir deine Zeit in Dublin besser einteilen.

Direkt vor Ort sind meist nur noch Resttickets zu ergattern. Wenn du in einem Hop on Hop off Bus unterwegs bist, erhält der Fahrer oft ein Zeichen von den Mitarbeitern am Eingang, ob und teilweise auch zu welcher Uhrzeit noch Tickets verfügbar sind. Das ist äußerst praktisch, da du dir den Ausstieg an dieser Haltestelle sonst sparen kannst. Denn das Kilmainham Gaol ist ca. 3,5 Kilometer außerhalb vom Stadtzentrum Dublins. Tipp: Wer mit dem Auto anreist, findet hinter dem Irish Museum of Modern Art ideale Parkmöglichkeiten. Von dort aus braucht man nur rund fünf bis 10 Minuten zum Gefängnis.

Kilmainhaim Gaol Eingang

Solltest Du die Zeit bis zur gebuchten Führung überbrücken müssen, kannst Du in dem kleinen Museum stöbern, das sich im Gefängnis befindet und dir so angenehm die Zeit vertreiben. Insbesondere an den Wochenenden sind die Tickets zudem schnell vergriffen. Eine frühzeitige Buchung ist also wirklich empfehlenswert. Die Führung kostet pro Person nur 8,00 €, was verglichen mit anderen Preisen in Dublin verhältnismäßig günstig ist. Ein kleiner Tipp für Frostbeulen: Wer leicht friert, sollte sich warm genug anziehen. In dem alten Gemäuer kann es recht kühl werden.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten
Phoenix Park

Die größte Parkanlage Dublins befindet sich nordwestlich des Stadtkerns. Innerhalb des stadtteilgroßen Parks befindet sich u.a. die Residenzen des irischen Präsidenten sowie die des US-Botschafters. Beheimatet sind aber auch ei...

Guiness Brauerei

Guiness ist eines der bekanntesten Biere der Welt. Hier am St. James Gate ist das dickflüssige, schwarze Getränk zu Hause. Nutze die Gelegenheit, um am legendären schwarzen Tor der Brauerei ein Erinnerungsfoto zu schießen oder ...

Glasnevin Cemetery und Museum

Glasnevin ist der größte und wichtigste Friedhof Irlands und wurde vom irischen Freiheitskämpfer Daniel O´Connell gegründet. Er ist der ideale Ort, wenn Du tief in die Geschichte Irlands eindringen möchtest und ist eine der Hau...