Bilbao Hauptstadt der Provinz Bizkaya

Bilbao ist eine industrielle Hafenstadt und die Hauptstadt der Provinz Bizkaya und eignet sich hervorragend für eine Städtereise.

map Land
Spanien
chat_bubble Sprache
Spanisch, Baskisch
people Einwohner
345.110
money Währung
Euro

Sehenswürdigkeiten in Bilbao

Bilbao hat mehr zu bieten als das weltberühmte Guggenheim Museum, welches auf rund 11.000 Quadratmetern bedeutende moderne Kunst ausstellt. Die Stadt verfügt über diverse weitere Museen, die künstlerisch, technisch oder historisch ausgerichtet sind. Zu den bedeutenden Museen zählen das Museo de Bellas Artes, das Industrie- und das Seefahrtsmuseum sowie das baskische Museum. Auch architektonisch Interessierte kommen hier auf ihre Kosten. Wahrzeichen und wichtiges Meisterwerk Bilbaos ist die weiße Brücke Zubizuri. Um das "alte Bilbao" zu erleben solltest du das Casco Viejo, die Altstadt Bilbaos, aufsuchen, in der bedeutende religiöse Bauwerke, wie zum Beispiel die Kirche San Nicólas oder die Sankt Jakobus-Kathedrale liegen.

Altstadt

Die schöne Altstadt Bilbaos verleiht der Stadt ihr einzigartiges und unverwechselbares Gesicht. Bestimmend für die Altstadt Bilbaos sind die sogenannten sieben Straßen, am rechten Ria-Ufer gelegen. Diese berühmten Siete Calles ...

Basilika Begoña

Auf einem kleinen Hügel im Zentrum der Stadt Bilbao liegt die Basilika Begoña. Sie ist die Heimat der Jungfrau Begoña, die als Schutzpatronin für die Stadt Bilbao und die Region Biskaya eine ganz besondere Bedeutung hat. Von de...

Brücke Zubizuri

Die Brücke Zubizuri gehört zu Bilbaos bedeutendsten Sehenswürdigkeiten. Der Name des Bauwerks stammt aus der baskischen Sprache und bedeutet "weiße Brücke". In der Tat fällt die Brücke, die den Fluss Nervión überspannt, durch i...

Das Baskische Museum

Wer Bilbao besucht, sollte sich eine Besichtigung des Baskischen Museums Bilbao (Museo Vasco) nicht entgehen lassen. Denn dort kann man tief in die Geschichte des Baskenlandes eintauchen, um das baskische Volk besser kennen und...

Guggenheim Museum

Das Guggenheim Museum Bilbao ist ein Museum für die Moderne Kunst in der spanischen Stadt Bilbao im Baskenland. Das Museum verfügt über eine Schaufläche von 11.000 m² auf diversen Etagen und zeigt darauf eine Dauerausstellung. ...

Industriemuseum

Das Industriemuseum Bilbao beschreibt eine Entwicklung, die Mitte des 19. Jahrhunderts ihren Ursprung nahm und als Prozess noch heute andauert. Das Museum macht die Geschichte einer Industrie, aber auch einer Landschaft erfahrb...

Kirche San Nicolás

Die Barockkirche San Nicolás wurde im 18. Jahrhundert zu Ehren des Schutzpatronen der Seefahrer errichtet. Die geschichtsträchtige Kirche ist eine Touristenattraktion Bilbaos und besticht nicht zuletzt durch ihre einzigartige B...

Museo de Bellas Artes

Das Museo de Bellas Artes Bilbao geht auf eine über hundertjährige Geschichte zurück, in der es immer wieder erweitert und vergrößert wurde. Nach dem Prado in Madrid beherbergt es inzwischen die zweitgrößte Kunstsammlung Spanie...

Nachtleben

Auf der Iberischen Halbinsel beginnt das Leben erst richtig nach Einbruch der Dunkelheit. So auch in „El Botxo“, wie die Einheimischen das quicklebendige Bilbao nennen. Wenn du die Stadt besuchtst, solltest du dir die vielfälti...

Sankt Jakobus-Kathedrale

Im historischen Altstadtviertel Casco Viejo steht die Catedral de Santiago (Sankt Jakobus-Kathedrale). Gewidmet ist sie dem Apostel Jakobus dem Älteren, dem Patron der Stadt. Der gotische Sakralbau ist das höchste und imposante...

Schloss von Butrón

Das Schloss von Butrón entstand bereits im Mittelalter. Ein märchenhaftes Schloss wie aus dem Bilderbuch oder einem Walt-Disney-Film stellt das Schloss von Butrón dar. Das faszinierende Bauwerk entstand in der Mitte des 11. Jah...

© Bild Misko | CC BY 2.0
Seefahrtsmuseum

Das Seefahrtsmuseum Bilbao (Museo Marítimo Ría de Bilbao) ist ein sehr junges Museum, das erst im Jahr 1996 von einem Kuratorium als Stiftung gegründet und im Jahr 2003 eingeweiht wurde. Es ist im Herzen Bilbaos beheimatet und ...

Welche kulinarischen Besonderheiten gibt es in Bilbao?

Gutes Essen ist in Bilbao ein wichtiger Teil des baskischen Lebensgefühls. Die Anzahl an sehr guten Restaurants ist dieser Stadt außergewöhnlich groß. Der Schwerpunkt liegt auf der landestypischen Küche. Dabei handelt es sich in erster Linie um Speisen, die mit Fisch und Meeresfrüchten zubereitet werden. Die Basken greifen bei der Zubereitung auf die landwirtschaftlichen Highlights zurück. Die Viehzucht und der Anbau von Gemüse sind in dieser Region von großer Bedeutung. In Bilbao gibt es sowohl Restaurants, die eher traditionelle Gerichte anbieten, als auch Lokale mit einem Hang zu ausgefallenen Delikatessen. Nicht wenige Feinschmecker verbringen ihren Urlaub hauptsächlich wegen des leckeren Essens in Bilbao.

Eine der bekanntesten Köstlichkeiten im Baskenland hört auf den Namen Pinchos (baskisch Pintxos). Dabei handelt es sich um kleine Häppchen, die häufig mit den ansonsten in Spanien bekannten Tapas verglichen werden.

Pinchos

Ein kleines Stück Weißbrot wird mit Käse, Wurst, Meeresfrüchten, Fisch oder Gemüse belegt und von einem Spieß zusammengehalten. Pincho ist die spanische Bezeichnung für Spieß. Die Leckereien stehen in diversen Bars und Cafés zur Selbstbedienung an der Theke bereit. Die Bezahlung erfolgt pro Stück.

Feste & Feiertage

Obwohl Bilbao bei vielen Touristen als Hafenstadt ohne jeglichen Charme verschrien ist, lockt das Industriezentrum mehrmals pro Jahr tausende Touristen in die Stadt. Denn wenn Bilbao etwas kann, dann ist dies, Feste zu feiern! Allen voran verwandelt jeden Sommer das Aste Nagusia die gesamte Stadt in ein brodelndes Partyzelt.

Die Semana Grande

Das unumstritten größte und bedeutendste Ereignis des Jahres ist in Bilbao das Aste Nagusia, äußerst treffend auch als „Semana Grande“ (die „Große Woche“) bezeichnet. Das Festival startet jedes Jahr im Sommer am Samstag nach dem christlichen Feiertag Maria Himmelfahrt und versetzt die gesamte Stadt in einen neuntägigen Ausnahmezustand. Seit 2009 zählt die ausgelassene Veranstaltung zum 10+2 immateriellen Kulturerbe von Spanien und wurde auf dieser Liste sogar auf Platz 1 gewählt.

Das Aste Nagusia wird seit 1978 gefeiert und von eigenen Party-Gruppen in Zusammenarbeit mit der Stadtregierung organisiert. Die knapp dreißig so genannten „Comparsas“ bilden jedes Jahr den Herzschlag des Festivals und füllen die neun Tage und zehn Nächte auf 14 Bühnen mit musikalischer, tänzerischer und sportlicher Unterhaltung aus. Neben diesen offiziellen Show-Acts ist jeder, der möchte, dazu aufgefordert, seine wie auch immer geartete Straßenkunst der Öffentlichkeit darzubieten.

Große Woche Bilbao

Zu den Veranstaltungen zählen Konzerte, die unter anderem von von Manu Chao, den Pet Shop Boys, Coldplay und Guano Apes abgehalten wurden. Hinzu kommen farbenprächtige Paraden, lustige Theaterdarbietungen, kinderfreundliche Aktivitäten wie Hüpfburgen und Tanzaufführungen. Jeden Abend erhellt als krönender Abschluss (oder zum Beginn der Party-Nacht) ein spektakuläres Feuerwerk den spanischen Nachthimmel, welches oft als Wettbewerb zwischen mehreren Pyrotechnik-Profis abgehalten wird.

Der offizielle Beginn der Semana Grande ist der Abschuss der „Chupinazo“ genannten Festival Rakete am Samstagnachmittag. Seit 2001 findet dieses lang ersehnte Ereignis am Balkon oder Platz vor dem Teatro Arriaga statt. Die bedeutende Aufgabe des Raketenstarts von einem Eichenholzpfahl übernimmt jedes Jahr die "Chupinera", die zuvor aus einer Reihe an weiblichen Kandidatinnen gewählt wurde. Im traditionellen Kostüm mit rotem Blazer, schwarzem Rock und der obligatorischen roten Baskenmütze ist sie unter den Feiernden immer leicht zu erkennen. Ebenfalls nicht zu übersehen ist das Maskottchen des Aste Nagusia, das seit Anbeginn des Festivals existiert. Die so genannte Marijaia („Festmarie“) ist eine riesige Frauenfigur mit hoch erhobenen Händen, die seit 1997 sogar einen eigenen Song hat. Das Berühren ihres Rockes soll Glück bringen und bevor sie in der Eröffnungsprozession nicht an allen Festständen vorbei getragen wurde, gibt es nichts zu essen oder zu trinken. Der schönste bzw. hässlichste Feststand wird übrigens mit einer Glocke bzw. einer Fliege gekürt.

Neben der Start-Rakete am Samstagnachmittag wird während des Festivals auch jeden Tag um sieben Uhr in der Früh zu Beginn des neuen Party-Tages eine Rakete in die Luft geschossen. Ruhe darf man sich während des Aste Nagusia in Bilbao also nicht erwarten!

Weitere Festivals Neben dem Aste Nagusia gibt es noch einige weitere jährliche Festivals und Veranstaltungen in Bilbao, die der Semana Grande aber weder in puncto Beliebtheit oder Bekanntheit noch in puncto Besucherzahlen das Wasser reichen können.

Noche Blanca

Kultur- und Theater-Interessierte sollten der „Weißen Nacht“ in Bilbao beiwohnen. Dieses sprühende Event feiert die Gründung der Stadt und überzieht Bilbao zu diesem Zweck mit einer glitzernden Decke verschiedenster Programmpunkte aus den Bereichen Kunst, Theater, Musik und Literatur.

Bilbao BBK Live

Das Bilbao BBK-Live ist das berühmteste Open-Air Rock-Festival der Stadt. Es findet jeden Juli statt, dauert drei Tage lang und verwandelt das Veranstaltungszentrum Recinto Kobetamendi 10km außerhalb von Bilbao in einen regelrechten Hexenkessel. Bereits KISS, Coldplay und Depeche Mode haben den tobenden Fans hier schon mit rockigen Gitarren-Solos eingeheizt.

Blues und Jazz Festival

Wer Musik-Festivals liebt, allerdings jene von der ruhigeren Sorte bevorzugt, ist in Bilbao auch nicht falsch. In Getxo, etwa 25km nördlich von Bilbao findet im Juni das Blues Music Festival und im Juli das International Jazz Festival statt.

Bilbao Nacht-Marathon

Der nächtliche Lauf des Bilbao-Marathons startet am berühmten Guggenheim-Museum und kann in drei Routen von 10, 21 oder 42 Kilometern Länge bewältigt werden. Auch wer nicht mitläuft kann sich dem sportlichen Ehrgeiz der Teilnehmer und der Fans kaum entziehen.

St. Thomas Day am 21. Dezember

Der St. Thomas Day findet am Plaza Nueva statt und ist ein Muss für jeden Feinschmecker, der etwas auf baskische Spezialitäten hält. Das Gastronomie-Festival erfreut mit über 300 Ständen von frühmorgens bis spät abends sowohl das Auge als auch den Gaumen mit regionalen Produkten und kulinarischen Köstlichkeiten. Besucher können sich vom duftenden Käse über frisches Gemüse bis hin zu unwiderstehlichen Süßspeisen durch das leckere Baskenland durchkosten.

Wann ist die beste Reisezeit für Bilbao?

Richtig heiß wird es in Bilbao kaum, aufgrund der Nähe zum Meer herrscht in Bilbao immer eine kühle Brise und die Temperaturen steigen selten über 30°C. Durchschnittlich klettert das Thermometer im Sommer auf 18°C bis 25°C und auch im Winter gibt es bei durchschnittlichen Mindest-Temperaturen von 8°C keinen Frost. Im Sommer bringt der Sirimiri, ein sanfter Nieselregen, Feuchtigkeit und Fruchtbarkeit auf die grünen Hügel um Bilbao.

Von diesem Phänomen sollte man sich allerdings nicht täuschen und schon gar nicht von einem Badetag abhalten lassen! Oft ist es in der Stadt selbst bewölkt und trist, während sich an der Küste und den Stränden strahlender Sonnenschein genießen lässt.

Anreise nach Bilbao

Vom Flughafen in die Stadt

Der Flughafen von Bilbao, Bilbao-Loiu genannt, liegt etwa neun Kilometer nordöstlich der Stadt in der Nähe des Ortes Loiu. Von Deutschland, Österreich und der Schweiz wird Bilbao direkt angeflogen.

Vom Flughafen fährt ein Shuttlebus der Linie Bizkaibus direkt ins Zentrum von Bilbao und hält nach etwa 10 Minuten Fahrt am Plaza Moyua an der Haltestelle vor dem Hotel Carlton.

Bahn

Bilbao ist an das Streckennetz der staatlichen Eisenbahnlinie Renfe angebunden und somit in Verbindung mit anderen staatlichen Bahnlinien von jeder Großstadt Europas zu erreichen.

Fassade am Bahnhof

Innerhalb des spanischen Baskenlandes ist die Bahnlinie Euskotren unterwegs, die Bilbao mit den wichtigsten Städten innerhalb der Provinz verbindet. Landschaftlich besonders reizvoll ist die Anreise von der malerischen Küstenstadt Donostia-San Sebastián, die nur 20km von der französischen Grenze entfernt liegt und zur europäischen Kulturhauptstadt 2016 gewählt wurde.

Fortbewegung in Bilbao

Innerhalb der Stadt sind die öffentlichen Verkehrsmittel die beste Möglichkeit, um ans Ziel zu kommen. Selbst ein Auto zu mieten ist eher nicht zu empfehlen, da man einerseits im Verkehrschaos von Bilbao ziemlich gute Nerven haben muss und man zweitens mit Metro und Straßenbahn wirklich an jeden sehenswerten Ort der Stadt gelangen kann.

Die größten öffentlichen Verkehrslinien in Bilbao sind die U-Bahn „Metro Bilbao“ und die Straßenbahn „EuskoTran“. Auch öffentliche Busse und Taxis kurven durch die quirlige Stadt, die von den Unternehmen Bilbobus und Bizkaibus betrieben werden.

Besonders empfehlenswert ist der Erwerb einer Creditranskarte, die jederzeit wieder aufgeladen werden kann. Sie gilt für Metro, Straßenbahn und Bus sowie für die Standseilbahn Funicular de Artxanda, den Aufzug Ascensor de La Salve und die berühmte Schwebefähre Puente Colgante und kostet um ca. 30% weniger als Einzelfahrscheine.

Weitere interessante Städte
Belgien Gent

Die viertgrößte Stadt Belgiens lockt mit zahlreichen historischen Gebäuden, die von der...

mehr zu Gent
Spanien Antequera

Antequera befindet sich in der Provinz Málaga in einer Höhe von 577 m über dem Meeressp...

mehr zu Antequera
Slowakei Bratislava

Wenn du die großen Städte wie Wien, Prag oder Budapest schon gesehen hast oder die durc...

mehr zu Bratislava