Malaga

Málaga Hafenstadt an der Costa del Sol

Málaga ist ein fantastisches Reisziel in Spanien. Die zweitgrößte Stadt Andalusiens beeindruckt mit ihrer Vielseitigkeit. Egal ob Kultur, Natur, Strand oder imposante Bauten. Málaga bietet jedem Besucher eine Vielzahl von Attraktionen. Die Küstenstadt ist nicht zuletzt die Geburtsstadt von Pablo Picasso. Informiere dich über die besten Sehenswürdigkeiten und erhalte Hotelempfehlungen.

map Land
Spanien
chat_bubble Sprache
Spanisch
people Einwohner
569.002
money Währung
Euro

Sehenswürdigkeiten in Málaga

Malaga hat weitaus mehr zu bieten als "nur" ein mediterranes Klima und Sandstrände. Kulturell interessierte haben die Möglichkeit, viel zu entdecken, wie z.B. das Pablo Picasso Geburtshaus. Nicht weit entfernt lädt das Museo Picasso zu einem Besuch ein, in dem über 200 Werke des Künstlers zu bewundern sind. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten sind zahlreiche Kirchen und Kapellen, Paläste, Brunnen sowie Parks und historische Gärten. Des Weiteren besitzt Malaga eine Stierkampfarena.

Alcazaba Málaga

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Malagas zählt die Alcazaba, eine ehemals phönizische Palastanlage aus dem 11. Jahrhunder...

Caminito del Rey

Der Caminito del Rey (deutsch: Königspfad) - Europas ehemals gefährlichster Wanderweg - ist ein mehrere Kilometer langer Klette...

Flamenco Shows

Der Flamenco ist ein Tanz- und Musikstil aus der Region Andalusien und wurde 2010 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Er...

Hafen von Málaga

Der Puerto de Málaga ist einer der wichtigsten Häfen des Mittelmeerraumes und befindet sich nur wenige Minuten vom Stadtzentrum...

Kathedrale von Málaga

Die Kathedrale von Málaga (Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación) befindet sich im Zentrum nahe des städtischen Haf...

Museen

Die Stadt Málaga beheimatet neben dem berühmten Picasso-Museum ein vielfältiges Angebot diverser Museen, die künstlerisch, musi...

© Bild Manuel | CC BY-ND 2.0
Picasso Museum

Das Picasso Museum ist eines der bedeutendsten Museen in Málaga. Es befindet sich seit 2003 im Palacio de Buenavista in der Sta...

Plaza de la Merced

Wer die Stadt Málaga besucht, kommt nicht an dem Plaza de la Merced vorbei. Der stark frequentierte Platz ist bei Einheimischen...

Shopping in Málaga

Die berühmteste Einkaufsstraße in Málaga ist die Calle Marques de Larios oder kurz Calle Larios genannt. Sie eignet sich als id...

Stierkampfarena

Neben Theatern und Museen besitzt Málaga darüber hinaus eine Stierkampfarena (Plaza de Toros de La Malagueta). Die Arena ist ei...

Strände in Málaga

Die Costa del Sol - Sonnenküste - hält was ihr Name verspricht. In und um Málaga findest Du malerische Sandstrände. Bei einem S...

Hotels in Málaga

In Malaga gibt es viele schöne Hotels. Letztlich kommt es darauf an, wie du deinen Urlaub verbringen möchtest, wenn du nach einem Hotel in Málaga suchst.

Hotels für Kulturinteressierte & Shoppingfans

Bist du an den Sehenswürdigkeiten und an der Geschichte Málagas interessiert oder möchtest durch die Stadt schlendern? Dann ist ein Hotel in der Altstadt, dem Centro Histórico, die richtige Wahl. Von hier aus erreichst du in Kürze die Highlights von Málaga, wie beispielsweise die Alcazaba, das Picasso-Museum oder die Kathedrale Málagas.

Ein beliebtes 4-Sterne Hotel in der Nähe der Kathedrale ist z.B. das Molina Lario. Insbesondere in den warmen Sommermonaten überzeugt dich sicher der Pool auf dem Dach.

Auch für Shoppingsfans bietet es sich an, eine Unterkunft in oder nahe der Altstadt zu wählen. Die Einkaufspasssage Calle Larios eignet sich als idealer Startpunkt für eine ausgiebige Shoppingtour. Auf der rund 350 Meter langen Meile sind nahezu alle bekannten Marken vertreten. Das Passende Hotel ist hier z.B. das Room Mate Larios.

Málaga bei Sonnenuntergang
Málaga bei Sonnenuntergang Cayetano | CC BY-SA 2.0)

Das Viertel La Malagueta liegt nah des Hafens von Málaga. Entlang des Piers Eins (Muelle Uno) haben sich in den letzten Jahren ebenfalls zahlreiche Geschäfte und Lokalitäten niedergelassen. Doch auch Kulturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. So findest Du beispielsweise das Kunstmuseum El Centro Pompidou, eine kleinere Version des weltbekannten Pariser-Museums. Zudem befindet sich in La Malagueta auch die Stierkampfarena und das dazugehörige Museum.

Hotels in Strandnähe

Wenn du Wert auf Nähe zum Strand legst, solltest du dir ein Hotel im Viertel La Malagueta suchen. Hier befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Altstadt und zum Hafen der gleichnamige Sandstrand. Ein Tipp ist das sehr moderne 4-Sterne Hotel Vincci Malaga.

Im Viertel El Limonar findest Du den beliebten Sandstrand La Caleta. Das Viertel liegt im Vergleich zu La Malagueta ein wenig außerhalb. In etwa 20 Minuten kannst du aber auch von hier aus alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Altstadt erreichen.

Strand in Málaga
Strand in Málaga Alessandro Bonvini | CC BY 2.0)

Ausflugsziele in der Umgebung

Malaga ist gut mit vielen kleinen und großen Städten in der Umgebung vernetzt. Es bietet sich demnach an, einen Abstecher in die Region Andalusien zu machen.

Welche kulinarischen Besonderheiten gibt es in Málaga?

Kulinarisch verwöhnt Málaga mit einer hervorragenden traditionellen Küche. Besucher wissen vor allem die leckeren Tapas zu schätzen, bevor sie sich die vielfältigen Fisch- und Fleischgerichte schmecken lassen. Natürlich können Sie auch eine typisch spanische Paella genießen oder tagsüber am Strand einen Imbiss auf spanische Art zu sich nehmen. Frisch vom Grill.

Tapas

Tapas sind kleine Gerichte, die ursprünglich zu einem Bier oder Wein serviert wurden. Heutzutage bekommt man nur noch selten automatisch Tapas zu seinem Getränk serviert, doch an der Beliebtheit der Appetithäppchen hat das nichts geändert. Tapas bieten sich z.B. als Mittagssnack am Strand an.

Fisch und Meeresfrüchte

Ein beliebtes Gericht ist der „Pescaito frito“. Hierbei handelt es sich um frittierte Fischchen, die in vielen Varianten zubereitet werden. Meerbarben, winzige Heringe, Stöcker, kleine Calamare sowie andere Fischarten werden in Mehl gewendet und danach in Olivenöl gebraten. Mit Teppich- Venus- und Herzmuscheln sowie Sardinenspießen kann dieses Gericht beliebig erweitert werden. Die beliebtesten Fische auf Málagas Speisekarte sind Sardinen. Auf einem Holzspieß werden sie über Holzkohle gegrillt. Zu den begehrtesten Meeresfrüchten gehören Gambas.

Tapas
Tapas Ken Hawkins | CC BY 2.0)

Fleisch

Schweinefleisch, Rindfleisch und Lamm werden gerne gegessen und zubereitet. Ein klassisches Gericht in Málaga ist das Zicklein (Choto al Ajillo). Es wird mit einer Soße aus Essig, Knoblauch, Mandeln und Olivenöl zubereitet. Äußerst schmackhaft und landestypisch sind auch geschmortes Kaninchen oder Rebhuhn. Wildgerichte werden vorrangig in den Bergregionen zubereitet und angeboten.

Wann ist die beste Reisezeit für Málaga?

Das Klima in Málaga ist sehr mild und bietet sich daher das ganze Jahr über als Reizeziel an. Die Temperaturen sinken das gesamte Jahr über fast nie unter 12 Grad. Im Jahresdurchschnitt liegen sie bei etwas über 18 Grad. Vor allem in den Monaten Juni bis September kann es mitunter richtig heiß werden. Für den Strandurlaub bietet sich diese Reisezeit natürlich an. Wer jedoch eher in Museen unterwegs sein möchte, weicht lieber auf die Monate davor oder danach aus.

In der Zeit von November bis April (mit Ausnahme der Semana Santa) herrscht in Málaga weniger touristischer Betrieb. Wenn du in aller Ruhe die Museen un Bauwerke der Stadt erkunden möchtest, bietet sich dieser Reisezeitraum besonders an. Allerdings regnet es in diesen Monaten auch vergleichsweise häufig. Die häufigsten Regenfälle gibt es im Dezember und Februar. Die kältesten Monate sind Januar und Februar. Für Aktivurlauber sind die Jahreszeiten Frühling und Herbst wärmstens zu empfehlen.

Hafen von Malaga im Frühling
Hafen von Malaga im Frühling

Flüge nach Málaga

Malaga ist von Deutschland aus per Flug gut zu erreichen. Direktflüge gibt es unter anderem von Düsseldorf, Köln, Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main oder München. Zu den Fluggesellschaften, die Malaga anfliegen, gehören Lufthansa, Norwegian Airlines, Ryanair, SWISS und easyJet.

Wie komme ich vom Flughafen in die Stadt?

Der Flughafen Málaga dient nicht nur als Tourismus Achse für die Stadt selbst, sondern für die gesamte Region. So können vom Flughafen auch viele kleine Orte an der Costa-del-Sol bzw. der Provinz erreicht werden. Am Flughafen angekommen bieten sich für die Weiterreise zum Zielort verschiedenen Möglichkeiten an.

Viele Reisegesellschaften verbinden das Flugticket direkt mit einem Transfer zum Ziel. Angekommen am Flughafen, werden Sie von einem Mitarbeiter der betreffenden Reisegesellschaft einem Bus zugeordnet, der Sie dann bis zu Ihrem Zielort fährt. Seit der Modernisierung des Flughafens in den vergangenen Jahren, befindet sich ein umfangreiches Busterminal am Flughafen. Die Weiterfahrt per Bustransfer ist eine relativ günstige Möglichkeit um an das jeweilige Reiseziel zu gelangen. Vorteilhaft ist zudem, dass sie auch die Rückreise zum Flughafen in der Regel mitinbegriffen haben. Das bedeutet, dass sie auch am Tag ihrer Abreise wieder von einem Bus mitgenommen werden. Informieren Sie sich bei Ihrer Reisegesellschaft über die Möglichkeiten eines Bustransfers.

Öffentliche Verkehrsmittel sind die günstigste Art, um vom Flughafen weiterzureisen. Der Linienbus kann Sie direkt in die Innenstadt von Malaga bringen. Von dort aus besteht auch die Möglichkeit, in andere Busse umzusteigen, um weiter entfernte Ziele zu erreichen. Im Gesamten dauert diese Art natürlich deutlich länger, als beispielsweise mit dem Bus einer Reisegesellschaft oder mit einem Taxi zu fahren. Doch ist es definitiv die günstigste Variante.

Eine andere Möglichkeit ist die Weiterreise mit einem Taxi. Taxen sind zwar die bequemere Art der Weiterreise, naturgemäß jedoch auch die teurere. Hier empfiehlt es sich jedoch bereits von Deutschland aus ein Taxi zu bestellen. Dadurch lassen sich in der Regel ein paar Euros sparen. Sollten Sie eine Ferienwohnung von privat gemietet haben, kann der Vermieter sicher Auskunft zu Taxiunternehmen geben.

Als letzte Möglichkeit bietet sich das Mieten eines Autos an. Autos können von verschiedenen Autovermietungen direkt am Flughafen gemietet werden. Neben den bekannten internationalen Autovermietungen lohnt sich auch ein Blick auf regionale Anbieter. Ein Auto können Sie ebenfalls bereits vor Reiseantritt bequem von Deutschland aus mieten und dann am Flughafen nur noch abholen.

Feiertage und Feste in Malaga

In Málaga findet jedes Jahr eine Vielzahl von religiösen und traditionellen Festen bzw. Feierlichkeiten statt. Bei den Feiertagen sollte bei einem Besuch in Spanien zunächst eine Grundregel beachtet werden. Es kann vorkommen, dass ein Feiertag auf den Sonntag fällt. In diesem Moment ist automatisch der Montag ebenfalls als Feiertag anerkannt.

Semana Santa

Das wichtigste religiöse Fest in Málaga und Andalusien ist die Semana Santa, also die Karwoche (Palmsonntag bis Ostern). In dieser Zeit findet eine der größten Oster-Prozessionen des Landes statt, bei der riesige Trage-Altäre durch die Strassen getragen werden.

Die Tradition der Semana Santa stammt ursprünglich aus dem 16. Jahrhundert. Die katholische Kirche wollte dem damals zumeist ungebildeten Volk die Leidensgeschichte Jesu in möglichst bildhafter Form nahebringen. Es entstanden eigene Bruderschaften, sogenannte Hermandades bzw. Confradias, die die Prozessionen während der Semana Santa organisierten.

Zu diesen Cofradias gehören in der Regel die Nazarenos (Büßer) und die Costaleros (Träger). Die Gemeinden ließen von Künstlern lebensgroße Figuren aus Holz anfertigen, diese wurden mit kostbaren Gewändern bekleidet und wurden dann auf großen Tragevorrichtungen, den Pasos, durch die Straßen getragen.

Semana Santa Malaga
Semana Santa Malaga

Diese Prozessionen sind heute noch der Mittelpunkt der Karwoche in Malaga und vielen spanischen Gemeinden. In großen Städten wie Málaga nehmen mehrere Tausend Menschen teil. Die Prozession von Málaga unterscheidet sich von anderen auch durch die Art der Fortbewegung. Die gesamte Strecke wird nämlich in einem leicht schaukelnden Schritt zurückgelegt, was eine besondere Konzentration erfordert.

Feria de Agosto

Ein anderes, wichtiges Ereignis ist die Feria de Agosto, ein zugleich religöses und weltliches Spektakel, das insgesamt 9 Tage dauert. Bei der Feria de Agosto wird die Schutzpatronin der Stadt Málaga verehrt. Dazu gibt es Stierkämpfe und ein riesiges Volksfest, zu dem jedes Jahr ca. 7 Millionen Gäste kommen. Eröffnet wird das Fest mit Konzerten und einem Feuerwerk. Am letzten Tag, in der Regel der dritte Sonntag im August, enden die Festtage erneut mit einem grandiosen Feuerwerk. Zeitgleich gibt es Konzerte und andere Veranstaltungen.

Festival de Cine Espanol

In den Monaten Mai und Juni findet in Málaga das Festival de Cine Espanol de Malaga statt. Für den spanischen Film ist das Festival das wichtigste seiner Art.

Johannisfest - Noche de San Juan

Überall in den Bezirken von Málaga findet um den 23. Juni das Johannisfest (Noche de San Juan) statt. Insbesondere das Verbrennen von großen Puppen, die unter anderem aus Sägemehl hergestellt werden, spielt dabei eine bedeutende Rolle. Das Johannisfest wird von zahlreichen Feiern begleitet. Dazu zählt beispielsweise das Abendfest, dass Besucher aus Nah und Fern anzieht und für Groß und Klein geeignet ist.

Weihnachten in Málaga

Ein besonderes Flair erhält die Stadt, wenn die Weihnachtszeit beginnt und die Stadt beleuchtet wird. Natürlich darf eine historische Krippe nicht fehlen. Daher ist diese im Casona del Parque zu sehen.

Highlight der Feierlichkeiten ist der Umzug der Heiligen Drei Könige, die am Vorabend des 6. Januar in der Stadt ankommen. Während des Umzuges werden über 1,5 Millionen Bonbons unter der Bevölkerung verteilt.

Anders als in Deutschland werden in Malaga auch erst am 6. Januar, also am Tag der Heiligen Drei Könige, Geschenke innerhalb der Familie oder unter Freunden ausgetauscht. Die Bescherung erfolgt also nicht, wie aus Deutschland gewohnt, an Heiligabend.

Weihnachtsbeleuchtung in Malaga
Weihnachtsbeleuchtung in Malaga

Natur in und rund um Málaga

Die Natur rund um Málaga steht unter besonderem Schutz: In der Provinz gibt es insgesamt 13 großräumige Naturparks und Naturschutzgebiete. Zudem wurde eine Pinsapo-Tanne zum Naturdenkmal erklärt.

Pinsapo-Tannen, auch spanische Tannen genannt, wachsen nur in Marokko und Südspanien. Das weltweit größte Vorkommen von Pinsapo-Tannen ist in der Provinz auf Höhen zwischen 1.100 und 1.600 Meter zu finden.

Sierra de las Nieves

In diesem Naturpark hinter den Bergen von Marbella wachsen, neben spanischen Tannen auch Johannisbrotbäume, wilde Olivenbäume und Pinien. Die Tiere, die hier leben, sind typisch für Spanien. Dazu gehören Bergziegen, Hirsche, Rehe, Mufflons und Mungos.

Montes de Málaga

Der Naturpark befindet sich nur wenige Kilometer nördlich der Stadt Málaga. Er ist vor allem mit Aleppo-Kiefern bewachsen, die zwischen 1930 und 1950 dort angepflanzt wurden.

Gebirge von Tejeda, Almijara und Almara

Dieser Naturpark befindet sich and der Grenze zwischen den Provinzen Málaga und Granada. Er beherbergt viele Pflanzenarten, deren Vorkommen lokal begrenzt ist. Dazu gehören eine Phoenicien, besondere Pinien- und Eibenarten sowie eine seltene Olivenart. Für die Tierwelt dieses Gebietes sind Adler und Spechte typisch.

Guadalhorce

Der Guadalhorce ist der bekannteste Fluss der Provinz. Im Naturschutzgebiet, dass sein Flussbett und seine Mündung umfasst, sind vor allem Moorhühner, Stare und Lerchen beheimatet. Außerdem gibt es Regenpfeifer, Kiebitze und Strandläufer. Die Flora dieses Gebietes ist von Wasserpflanzen, Pappeln, Weiden, Eukalyptusbäumen, Tamarisken und Palmen bestimmt.

Desfiladero de los Gaitanes

Desfiladero de los Gaitanes ist eine Schlucht, die der Guadalhorce etwa 50 Kilometer nordwestlich von Malaga gebildet hat. Sie wird auch Garganta del Chorro genannt. Hier leben ägyptische Geier, Goldadler, Turmfalken, Gänse, Schwalben, Drosseln, Meisen und Haspeln. Für die Pflanzenwelt dieser Schlucht sind Aleppo Kiefern, wilde Olivenbäume, Wacholder, Eichen, Rosmarin, wilde Rosen, Zwergfächerpalmen, Thymian, Tamarisken, Oleander, Weiden und Eukalyptusbäume typisch.

Los Reales de Sierra Bermeja

Dieses Naturschutzgebiet liegt im Südwesten der Provinz auf Höhen bis zu 1.400 Meter. Es beheimatet spanische Tannen, Wacholder, Eichen, Rosmarin und Zwergfächerpalmen, sowie eine spezielle Knoblauchart, die nur in dieser Region wächst. Zu den hier lebenden Tieren gehören Rothirsche, Wildkatzen, Eulen, Falken, Adler und Geier.

Sierra Crestellina

In diesem Naturschutzgebiet im Norden des Dorfes sind neben den für die Gegend um Malaga typischen Baumarten Ginsterbüsche, Brombeeren und Weisdorn beheimatet. Zu den hier lebenden Tieren zählen Adler, Falken und Eulen. Am weitesten ist hier der ägyptische Mungo verbreitet.

Weitere interessante Städte
Polen Warschau Warschau

Warschau besticht nicht nur durch seine Altstadt, die im Jahre 1980 zum Weltkulturerbe ...

mehr zu Warschau
Italien Florenz Florenz

Florenz ist die Hauptstadt der Toskana und gilt als eine der bedeutendsten Kulturmetrop...

mehr zu Florenz
Italien Parma Parma

Das Stadtgebiet war schon zur Zeit der Etrusker besiedelt. Hinterlassenschaften aus die...

mehr zu Parma
Niederlande Venlo Venlo

Die Stadt Venlo in der Provinz Limburg liegt sehr nah an der deutschen Grenze und ist d...

mehr zu Venlo